1|7   Foto: Lanzrein+Partner
1|7 Foto: Lanzrein+Partner

Neubau Schule Untere Au, Heimberg

Wettbewerb nach SIA, Projekt, Planung, Ausführung | 2012-2015

Der Neubau - für Primarschule, Kindergarten und Tagesschule -, ein schlichtes Längsvolumen, tritt in Dialog mit den bestehen Schulbauten. Er verbindet die beiden Pausenhöfe; der Hauptzugang liegt am südlichen Pausenhof und erschliesst die Tagesschule im Erd- und Primarschulräume im Obergeschoss. Der Kindergarten wird über seinen Aussenraum stirnseitig erschlossen. Treppenhaus, Lift und Sanitärräume, mittig angeordnet, bedienen und gliedern gleichzeitig - Korridor und Räume wechseln hier, dem Ort gemäss, ihre Ausrichtung (West/Ost). Der Betonstruktur wird mit vorgehängten, grossformatigen Rahmenelementen aus Leichtmetall umwickelt. Die Alu-Blendrahmen davor lösen die strenge Rasterung der Fassade subtil auf, betonen die Horizontale und damit die geschossweise Stapelung.

1|7 Foto: Lanzrein+Partner

2|7   Foto: Lanzrein+Partner
2|7 Foto: Lanzrein+Partner

2|7 Foto: Lanzrein+Partner

3|7   Foto: Christian Helmle
3|7 Foto: Christian Helmle

3|7 Foto: Christian Helmle

4|7   Foto: Christian Helmle
4|7 Foto: Christian Helmle

4|7 Foto: Christian Helmle

5|7   Foto: Christian Helmle
5|7 Foto: Christian Helmle

5|7 Foto: Christian Helmle

6|7   Foto: Christian Helmle
6|7 Foto: Christian Helmle

6|7 Foto: Christian Helmle

7|7   Foto: Christian Helmle
7|7 Foto: Christian Helmle

7|7 Foto: Christian Helmle

Neubau Schule Untere Au, Heimberg

Wettbewerb nach SIA, Projekt, Planung, Ausführung | 2012-2015

Der Neubau - für Primarschule, Kindergarten und Tagesschule -, ein schlichtes Längsvolumen, tritt in Dialog mit den bestehen Schulbauten. Er verbindet die beiden Pausenhöfe; der Hauptzugang liegt am südlichen Pausenhof und erschliesst die Tagesschule im Erd- und Primarschulräume im Obergeschoss. Der Kindergarten wird über seinen Aussenraum stirnseitig erschlossen. Treppenhaus, Lift und Sanitärräume, mittig angeordnet, bedienen und gliedern gleichzeitig - Korridor und Räume wechseln hier, dem Ort gemäss, ihre Ausrichtung (West/Ost). Der Betonstruktur wird mit vorgehängten, grossformatigen Rahmenelementen aus Leichtmetall umwickelt. Die Alu-Blendrahmen davor lösen die strenge Rasterung der Fassade subtil auf, betonen die Horizontale und damit die geschossweise Stapelung.